„Es ist im Leben sehr selten, dass uns jemand zuhört und wirklich versteht, ohne gleich zu urteilen.
Dies ist eine sehr eindringliche Erfahrung.“

Carl R. Rogers

Psychotherapie

Psychotherapie ist ein sich bedächtig entfaltender Prozess. Bei diesem Prozess bin ich an Ihrer Seite. Mit Offenheit und Engagement werden wir uns gemeinsam auf Ihrem individuellen Entwicklungsweg vorantasten. Dazu ist es unumgänglich, dass Sie sich bei mir sicher und verstanden fühlen.
Im Erstgespräch können Sie herausfinden ob dem so ist und ob Sie sich mir anvertrauen können und wollen. Zusätzlich dient es auch zur Klärung der Rahmenbedingungen und auch für die Beantwortung etwaiger Fragen.

Was Psychotherapie kann:

  • Psychotherapie kann und soll Symptome lindern und Leidensdruck verringern.
  • Psychotherapie kann und soll das Wachstum der Persönlichkeit fördern.
  • Psychotherapie kann bei der Bewältigung innerer und äußerer Konflikte unterstützen

Mögliche Gründe für eine Therapie

  • Mir geht es schlecht und es gibt keine medizinische Erklärung dafür.
  • Ich bin schnell überfordert und grundlegend erschöpft.
  • Ich erlebe immer wieder Angst- und Panikzustände.
  • Es ist alles so sinnlos.
  • Ich befinde mich in einer Umbruchsituation, die mich sehr belastet und lähmt.
  • Ich lebe in einer Beziehung, die mir die Luft zum Atmen nimmt und kann es nicht ändern.
  • Ich bin verzweifelt.

Hilfe bei psychischen Störungen


Ablauf einer Psychotherapie

In einem Erstgespräch haben Sie die Möglichkeit, mich und meine Arbeitsweise kennen zu lernen. Wenn wir uns für eine Zusammenarbeit entscheiden, vereinbaren wir regelmäßige Folgetermine. Therapiedauer und Sitzungsfrequenz werden Ihnen und Ihrem Anliegen angepasst. Idealerweise dauert die Psychotherapie so kurz wie möglich und so lang wie nötig.
Ich unterliege der gesetzlich verankerten, absoluten Verschwiegenheitspflicht (§15 PthG) – sowohl über den Inhalt als auch über die Inanspruchnahme der Psychotherapie.

Schwerpunkte

  • Angst- und Panikattacken
  • Depression
  • Essstörungen
  • Psychosomatik
  • Familie
  • Partnerschaft/Beziehung
  • Burnout/Überforderung
  • Selbsterfahrung
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Trauer
  • Umgang mit Stress
  • Belastungsstörungen